Name Beiträge   WWW

Herzlich Willkommen bei Frag-den-Doc.de!

Das Kummerkasten- und Hilfeportal für dich & mich!
Angemeldet bleiben?
|
 

Trennung "hängen"

Liebe und Kummer

Beitrag Antworten
Wurde bereits 2136x gelesen. 
Trennung "hängen"
12.10.2011
22:38 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (18-22 Jahre)
Hallo,

ich habe leider das Problem, dass ich an meiner Freundin zu sehr hänge. Sie ist meine erste richtige Freundin. Ich hatte mit ihr auch mein erstes Mal. Wir sind seit über 1 1/2 Jahren zusammen. Ich liebe und hänge sehr an ihr.

Allerdings ist es nicht mehr so wie es sein sollte, wir streiten uns sehr oft... sehen uns nur noch am Wochenende. Es ist halt alles nicht mehr so wie früher :-(. Sie hat mich schon oft belogen aber ich war immer sooo gut mütig und habe es immer weggesteckt.

Ich habe schon sehr oft über eine Trennung nachgedacht. Schaffen tue ich es aber nicht, da ich so an ihr hänge.

Was kann ich machen, damit ich diese "hängen" abschalten kann?

Danke euch sehr :-)
A
N
T
W
O
R
T

N
R
1
Beitrag/Antwort von Kendra
13.10.2011
14:45 Uhr

(Offline) - Sie ist Weiblich (18-22 Jahre) und sie kommt aus Nordrhein-Westfalen
Du kannst diese Anhänglichkeit ganz einfach dadurch abstellen, indem du dir mehr Zeit für deine anderen Freunde nimmst, mehr Zeit für dich und damit auch etwas mehr Abstand zu ihr und Ablenkung. Vielleicht hat sie schon längst mitbekommen, dass du einfach niemals von ihr loskommen wirst und diese Anhänglichkeit hat sie schließlich eingeengt...so etwas führt oft zum Streit...vielleicht sind es aber auch andere Dinge, die sie an dir stören und ihr euch deshalb oft zofft.
Es ist leider so, dass der Partner einen nicht immer so lieben kann, wie man den Partner selber liebt...deswegen verzweifelt man auch oft und weiß nicht weiter, weil man dann anfängt an der Liebe der Freundin (wie in deinem Fall) zu zweifeln.

Ich rate dir:

Finde zuerst heraus, wie stark sie dich liebt und was ihr fehlt, damit sie sich in eurer Beziehung wohl fühlt, glücklich ist und nach keinen Gründen für einen Streit sucht. Dann verstehst du auch, was der ausschlaggebende Punkt ist, der einfach nicht zulässt, dass ihr eure gemeinsame Zeit genießen könnt.
Vielleicht bist du ja nicht mal anhänglich - vielleicht ist sie diejenige, die dir das Gefühl vermittelt, dass du zu anhänglich bist, obwohl sie sich selbst unbewusst wünscht, noch weniger Zeit mit dir zu verbringen. Und dann beschuldigt sie einfach dich - wieso auch nicht? ^^ ...denn so muss sie sich nicht drum kümmern, eure Beziehung ins Gleichgewicht zu bringen und will von dir verstnaden werden, anstatt, dass sie auch mal dich versteht und dir nicht das Gefühl vermittelt, dass du sie "störst"...


Signatur
------------------------------------------------,
Мёртвым легко вдвойне...
________________________________!

Beitrag Antworten


Bitte nehmen Sie unser Impressum zur Kenntnis.

Grundregeln & Datenschutzerklärung

Diese Seite ist ein kostenloser Service © 2008 by ThinkLABs.