Name Beiträge   WWW

Herzlich Willkommen bei Frag-den-Doc.de!

Das Kummerkasten- und Hilfeportal für dich & mich!
Angemeldet bleiben?
|
 

Abtreibung

Sexualität / Intim

Beitrag Antworten
Wurde bereits 1393x gelesen. 
Abtreibung 
16.02.2011
15:56 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (16-17 Jahre) und er kommt aus Baden-Württemberg
Hey

So wie der Titel schon sagt, geht es hier um Abtreibung, ich habe mir zu diesem Thema heute ein Paar Gedanken gemacht,
Und wollte nun einfach fragen was ihr davon haltet.
Aber bitte mit Argumenten, also nicht nicht einfach finde ich Schei+e oder finde ich gut, sondern eine Begründung wäre nicht schlecht.

Adios Embrieos
Albert Einstein


Signatur
Wer Einen Rechtschreibfehler findet hat Vollgendes zu tun:
Er holt sich ein Seil und geht zum Nächsten Baum und Knüpft denn Fehler auf.
A
N
T
W
O
R
T

N
R
1
Beitrag/Antwort von Gone.Forever
16.02.2011
16:57 Uhr

(Offline) - Sie ist Weiblich (16-17 Jahre) und sie kommt aus Bayern
Finde ich ziemlich kacke. Gut, wenn ich jetzt schwanger werden würde, würde ich es höchstwarscheinlich auch abtreiben lassen o. zur adoption geben, weil ich einfach noch nix in meinem Leben erreicht hab (ausbildung.). Ansonsten finde ich, wenns wirklich nich wg. abschluss oder so is, sollte man wirklich nicht über leben & tot entscheiden.!


Signatur
Halt Dich an mir fest, wenn dein Leben dich zerreisst...
A
N
T
W
O
R
T

N
R
2
Wurde bereits 1393x gelesen. 
Beitrag/Antwort von Shirley23
16.02.2011
20:40 Uhr

(Offline) - Sie ist Weiblich (18-22 Jahre)
Ich seh das wie meine Vorposterin auch,
mit dem klitzekleinen Unterschied,dass ich mich wirklich immer gegen Abtreibung entscheiden würde:
1. Gibt es ja noch andere Möglichkeiten &
2.Sollte niemand über Leben & Tod entscheiden können,vorallem,wenn man ja selber hätte verhüten können,um eine Schwangerschaft zu verhindern.
Ist vielleicht ein bisschen krass,aber meine Meinung :)
A
N
T
W
O
R
T

N
R
3
Beitrag/Antwort von Otinobis
16.02.2011
20:52 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (12-13 Jahre) und er kommt aus Rheinland-Pfalz
Ich finde Abtreibung nicht gut.
Wenn man Sex hat ohne jegliche Verhütungsmittel - egal ob in Form von Tabletten oder Kondomen o.Ä., und danach auch noch die "Pille danach" nicht nimmt, dann sollte man nicht noch die Möglichkeit haben das Kind wie einen Gegenstand einfach wegzumachen.

just my 2 cents


Signatur
In soviet russia, signature reads you!
A
N
T
W
O
R
T

N
R
4
Wurde bereits 1393x gelesen. 
Beitrag/Antwort von lukii91
16.02.2011
21:03 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (18-22 Jahre) und er kommt aus Saarland
Schließe mich an.
wenn man das riskiert, das die Möglichkeit schwanger zu werden steigt, dann sollte man das auch komplett durchsetzen.

Abtreibung finde ich nur okay, wenn es zum Bsp. krankheitsbedingt ist und einfach muss.


Signatur
Fragen auch gerne vertraulich per PM
A
N
T
W
O
R
T

N
R
5
Beitrag/Antwort von Gone.Forever
17.02.2011
16:24 Uhr

(Offline) - Sie ist Weiblich (16-17 Jahre) und sie kommt aus Bayern
Zu dem nicht verhüten...
Es kann auch passieren, dass die Pille (nur zum beispiel) aus welchem grund auch immer nicht wirkt...


Signatur
Halt Dich an mir fest, wenn dein Leben dich zerreisst...
A
N
T
W
O
R
T

N
R
6
Wurde bereits 1393x gelesen. 
Beitrag/Antwort von Meckerziege
18.02.2011
13:07 Uhr

(Offline) - Sie ist Weiblich (16-17 Jahre)
Bei einer Vergewaltigung o.ä würde ich eine Abtreibung verstehen.
Ansonsten finde ich, dass eine Adoption die bessere Alternative ist.
A
N
T
W
O
R
T

N
R
7
Beitrag/Antwort von itsmee
19.02.2011
18:05 Uhr

(Offline) - Sie ist Weiblich (16-17 Jahre)
Naja abtreibung ist ein schwieriges thema; es gibt sinnvolle pro und contra argumente
...ist es eine sünde und moralisch verantwortbar einen zellhaufen zu "töten"?? ist eine fliege older ein insekt nicht sogar mehr als nur ein zellhaufen und wir denken uns nichts dabei wenn wir eine fliege zerquetschen..?
klar ist eine fliege was anderes wie dieser ganz bestimmte zellhaufen weil wir menschen wissen was daraus wird
aber zum zeitpunkt der abtreibung (max. 3 monate schwangerschaft) ist der zellhaufen weder fötus noch embryo-er ist etwas so groß wie ne weintraube und kann sich schon selbständig bewegen...
natürlich stellt sich die frage ob ein ungewolltes baby nicht besser abgetreiebn werden sollte als ein beschi**enes leben zu haben weil es ohne eine richtige familie (stabile eltern beziehung ) aufwächst.
allerdings kann man als mutter nicht einfach darüber entscheiden dass der tod die bessere alternative wäre!
ich denke dass sich menschen mit der abtrebung so schwer tun weil sie wissen was aus diesem zellhaufen wird- sie sehen vor sich ein richtiges baby oder den menschen der dieses baby mal sien könnte - und niemand könnte mit dem gedanken leben einen anderen menschen oder grad ein baby mutweillig umzubringen
allerdings wie gesagt ist das baby zu dem maximalen legalen zeitpunkt der abtreibung noch kein richtiges baby oder noch nicht das was wir als richtigen "menschen" definieren würden
ein großes argument ist auch dass man besser richtig verhütet hätte-mit den folgen müsste man nun klarkommen
wo genau beginnt das "leben" ? natürlich ab dem zeitpunkt der verschmelzung von eizelle und sperma wie wir ale brav im biounterricht gelernt haben
ist ein sperma ein lebewesen? immerhin kann es sich in der scheide der frau und in der gebärmutter selbständig bewegen
und eine eizelle?
biologisch gesehen ist beides natürlich kein lebewesen-ich finde es jedoch nicht ganz so einfach zu trennen...
ist es dann moralisch vertretbar sex zuhaben und gleichzeitig zu verhindern dass ein neues leben entsteht? die katholische kirche verneint die schließlich aber macht das sinn?
ich weiß es auch nicht ..also ich kann hier nicht meine konkrete meinung zur abtreibung bekennen weil ich keine hab, ich kann nur meine persönlichen gedanken zum besten geben
ich weiß zwar was ich selbst in dieser situaation tun würde aber das heißt nicht dass ich allgemein dagegen bin oder dafür

Beitrag Antworten


Bitte nehmen Sie unser Impressum zur Kenntnis.

Grundregeln & Datenschutzerklärung

Diese Seite ist ein kostenloser Service © 2008 by ThinkLABs.