Name Beiträge   WWW

Herzlich Willkommen bei Frag-den-Doc.de!

Das Kummerkasten- und Hilfeportal für dich & mich!
Angemeldet bleiben?
|
 

Bf mit dem Ex?

Freundeskreise

Beitrag Antworten
Wurde bereits 1342x gelesen. 
Bf mit dem Ex?
04.09.2010
22:59 Uhr

(Offline) - Sie ist Weiblich (16-17 Jahre) und sie kommt aus Nordrhein-Westfalen
Hallo
Also meine Beste Freudnin hat sich in meinen Ex-Freund verliebt.. An sich würde mich das nicht stören ist nun schon über ein Jahr her dass ich mich von ihm getrennt habe. Allerdings gab es in meiner Beziehung zu ihm gewisse Probleme die mich sehr verletzt haben und schließlich auch zur Trennung führten.. jetzt frag ich mich nur.. sollte ich meiner Freundin eher davon abraten aufgrund dieser Probleme oder soll ich einfach garnichts sagen? Ich hab einfach Angst dass er ihr wehtut und dass ich hinterher quasi schuld bin weil ich ihr nichts davon erzählt habe?
Danke schonmal im vorraus ;)


Signatur
Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten ;)
A
N
T
W
O
R
T

N
R
1
Beitrag/Antwort von Kendra
05.09.2010
01:12 Uhr

(Offline) - Sie ist Weiblich (18-22 Jahre) und sie kommt aus Nordrhein-Westfalen
Natürlich muss deine Freundin wissen, wer für sie der Richtige sein kann und überhaupt in Frage kommt. Wenn sie von diesen Vorfällen nichts weiß, kannst du ihr das erzählen - es ist aber nicht deine Pflicht. Am Besten erzählst du's indirekt, also nicht so, als sei es gerade zu eine Mission, sie vor dem Bösen zu bewahren - denn das würde ihr das Gefühl geben, dass du alles dran setzt, damit die Beiden nicht zusammen kommen.

Du kannst sie fragen, ob sie ihn schon angesprochen hat und hören, was sie so erzählt. Dann kannst du nebenbei sagen, dass du immer noch wütend auf ihn sein könntest, weil er dir dieses oder jenes angetan hat. Sage danach, dass du ihn verabscheust, aber hoffst, dass er sich gebessert hat und nun weiß, was er will und tut.
Deine Freundin würde nun selber aus dieser Aussage etwas Sinnvolles schließen - was sie daraus entnimmt, ist ihre Sache. Wichtig ist einfach, dass du sie auf eine Weise beschützen willst und für sie da sein wirst, falls er ihr unrecht tun würde.

Mehr musst du nicht machen. Erzähle nicht, wie schlecht es dir doch ging und wiederhole nicht immer wieder Dasselbe - das er nämlich ein Arsch war und du ihn wegen seiner Dummheit aufgeben musstest. Immerhin ist es die Sache deiner Freundin, was sie sich vornimmt und manchmal ist es eine Lehre, wenn man aus eigenen Fehlern lernt. Sollte er sie also hintergehen oder ablehnen, dann weiß sie, wonach sie sucht und wie sie es findet - nur bestimmt allein sie ihre Entscheidung. Du bist einfach ihre Stütze in schlechten Zeiten und eine Hilfe, wenn sie dich braucht.


Signatur
------------------------------------------------,
Мёртвым легко вдвойне...
________________________________!
A
N
T
W
O
R
T

N
R
2
Wurde bereits 1342x gelesen. 
Beitrag/Antwort von Boyausnrw23
23.09.2010
01:35 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (Älter als 22 Jahre) und er kommt aus Nordrhein-Westfalen
Hey....
Das Problem kenne ich auch.. Nur in einer anderen Sache. An deiner Stelle würde ich echt mal das Gespräch mit deiner Freundin suchen. Du musst ja nicht sofort hin rennen und alles erzählen. Viell. mal eine gute Situation abwarten und ihr sagen das du nichts böses willst sondern ihr das nur erzählen willst damit deine Freundin auch schnell reagieren kann falls diese Probleme auch in ihrer Beziehung auftretten.

Beitrag Antworten


Bitte nehmen Sie unser Impressum zur Kenntnis.

Grundregeln & Datenschutzerklärung

Diese Seite ist ein kostenloser Service © 2008 by ThinkLABs.