Name Beiträge   WWW

Herzlich Willkommen bei Frag-den-Doc.de!

Das Kummerkasten- und Hilfeportal für dich & mich!
Angemeldet bleiben?
|
 

Verzweifelte Familie

Familienprobleme

Beitrag Antworten
Wurde bereits 1976x gelesen. 
Verzweifelte Familie
17.02.2010
23:10 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (18-22 Jahre) und er kommt aus Niedersachsen
Hallo,
ich erzähle euch hier von einer Familie bei der momentan scheinbar alles am zusammenbrechen ist.
Ich bin vor etwa 5 Monaten in diese Familie gezogen. Bislang kam mir alles ein wenig chatotisch vor, jedoch nichts ernstes. Von Zeit zu Zeit jedoch wurde daraus ein relatives Drama.
Die Frau ist Alleinerziehende Mutter eines 10 Jährigen. Vor ein paar Jahren hat sie ihren Mann verlassen, da dieser unkontrollierte Wutausbrüche hatte. Seitdem sieht der Junge seinen Vater so gut wie garnicht mehr. Wenn er mal da ist (er ist Seemann), besucht er kein einziges Mal seinen Sohn. Versprechungen was mit ihm zu Unternehmen hat er nie eingehalten.
Das Verhalten des Jungen wird immer auffälliger:
-geht kaum noch raus
-schwänzt die Schule, macht keine Hausaufgaben
-gehorcht nicht auf seine Mutter
-bekommt ab und zu auch unkontrollierte Wutausbrüche
-...
Wenn das so weiter geht, wird er wohl in ein Heim kommen.
Ich denke die Mutter ist mit der ganzen Situation total überfordert. Sie hat keine Kraft mehr sich durchzusetzen.

Ich denke es spielen zwei Sachen eine Rolle:
-Zum einen ist es die fehlende Vaterfigur
-Zum anderen auch die lasche Erziehung

Ich bin mir nicht sicher, wie ich am besten Helfen kann. Ich komme eigentlich mit dem Jungen gut klar, jedoch auch mit dem Hintergrund das ich bislang nie etwas von ihm verlangt habe.
A
N
T
W
O
R
T

N
R
1
Beitrag/Antwort von KevIII
22.02.2010
20:00 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (18-22 Jahre) und er kommt aus Niedersachsen
Niemand?
Heute hab ich seinen Anfall mal mitbekommen. Drohend stand er mit einer Rohrzange bewaffnet vor seiner Mutter. Das häftigste war sein Blick. Er hat einem tief in die Augen geschaut mit einem sehr ausgruckvollen Mimik. Vorher hat er seine Mutter im Hauswirtschaftsraum eingesperrt, die sich wahrscheinlich dort vor ihm schützten wollte.
Irgendwann haben wir ihn überwältigt, die Wut wahr ihm deutlich anzusehen. Ich redete auf ihn ein, dass wir doch freunde sind und man sich sowas nicht gegenseitug antut. Mir kam das wirklich so von der Sele. Ich glaube erst dann wurde es ihm bewust und fing an zu weinen.
In dem Moment muss in ihm echt eine Sicherung aussetzten. Irgendwie muss er erkennen wann er in diese Situation kommt.
A
N
T
W
O
R
T

N
R
2
Wurde bereits 1976x gelesen. 
Beitrag/Antwort von Gelöschter User
27.02.2010
19:59 Uhr

(Offline) -
Gelöschter User

[TEXT Zensiert]
Der User hat sich selbst gelöscht und seine Beiträge damit gelöscht.
A
N
T
W
O
R
T

N
R
3
..
28.02.2010
20:29 Uhr

(Offline) - Sie ist Weiblich (16-17 Jahre) und sie kommt aus Bayern
Also ich würde der mutter mepfehlen strenger zu sein, & vill eine therapie angehen lassen oder auch sowas wie eine "nany" mehr wüsste ich leider auch nicht. viel glück glg :)
A
N
T
W
O
R
T

N
R
4
Wurde bereits 1976x gelesen. 
Beitrag/Antwort von KevIII
28.02.2010
22:00 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (18-22 Jahre) und er kommt aus Niedersachsen
Ja das die dinge sind mir auch schon durch den kopf gegangen. Die Nany lass ich glaub ich lieber weg^^. Was mir empfohlen wurde war ein Boxsack. Das wäre vielleicht noch eine Idee. Eine Therapie sollte er definitv angehen, das denke ich das einzige was irgendwie helfen könnte.
A
N
T
W
O
R
T

N
R
5
Beitrag/Antwort von barney_grumble
01.03.2010
16:01 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (Älter als 22 Jahre) und er kommt aus Bayern
Nja also boxsack is ned wirklich gut,ich bin zb seit einem jahr beim kickboxen und das einzige dass es mir gebracht hat is dass meine schläge etz sehr viel schmerzhafter sind und ich stärker bin aber in puncto aggression hat sich bei mir persöhnlich nichts gebessert,aber ich bin au ned son psycho wie der ^^


Signatur
Jah Rasta
A
N
T
W
O
R
T

N
R
6
Wurde bereits 1976x gelesen. 
Beitrag/Antwort von KevIII
08.03.2010
21:06 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (18-22 Jahre) und er kommt aus Niedersachsen
Ich denke schon das es für so ein Kind wichtig sein könnte, zu wissen wo es seine Aggressionen los werden kann. Er ist definitv ein Ernergiebündel das wahrscheinlich nicht oft genug sein Frust ablassen kann.

Beitrag Antworten


Bitte nehmen Sie unser Impressum zur Kenntnis.

Grundregeln & Datenschutzerklärung

Diese Seite ist ein kostenloser Service © 2008 by ThinkLABs.